Badischer Fußball Verband

VR-Talentiade CUP im Badischen Fußballverband (bfv)

In Baden wird der VR-Talentiade-CUP auf zwei Ebenen in der Halle ausgetragen. Der Wettbewerb ist gleichzeitig die Badischen Hallenmeisterschaft der D-Juniorinnen und D-Junioren. Gespielt wird nach den Futsal-Regeln der FIFA.

Bei den Junioren werden in den neun Fußballkreisen die Kreissieger des VR-Talentiade-CUPs ermittelt, die gleichzeitig die Hallenkreismeister des jeweiligen Kreises sind (Ebene 1). Die neun Kreismeister sowie der Zweitplatzierte der Endrunde des Ausrichterkreises der Badischen Endrunde nehmen am Verbandsendturnier des VR-Talentiade-CUPs teil, gleichzeitig die Badische Hallenmeisterschaft der D-Junioren (Ebene 2).

Zur Qualifikation für die Kreisendrunde werden in den Fußballkreisen unterschiedliche Vor- (und evtl. Zwischenrunden) oder Spielrunden organisiert („Qualifikationsrunden für den VR-Talentiade-CUP“).

Bei den Juniorinnen erfolgt die Qualifikation für die Verbandsendrunde (Hallenmeisterschaft der D-Juniorinnen) über eine Turnierserie in mehreren Gruppen mit zwei jeweils Turnierspieltagen. Die besten acht Mannschaften dieser Spielrunde qualifizieren sich für das Verbandsendturnier. Die Verbandsendrunde der Juniorinnen wird zusammen mit der Endrunde der Junioren ausgespielt.

Austragungsort war 2017 die Nibelungenhalle in Walldürn. Sieger wurden dort die D-Junioren des Karlsruher SC vor denen der Spvgg Neckarelz. Bei den D-Juniorinnen siegte TSG 1899 Hoffenheim. Die beiden bei der Veranstaltung ausgewählten bfv-Top-Talente (je ein Mädchen und ein Junge) durften einige Tage später an den VR-Talentiade-Team-Tagen teilnehmen, zusammen mit den Talenten der VR-Talentiade.

Im Jahr 2018 findet die Verbandsendrunde am 25. Februar in der Rheintalhalle in Waghäusel-Kirrlach (Fußballkreis Bruchsal) statt. Die Mädchen spielen ab 10.00 Uhr, die Jungen ab 14.00 Uhr.

Landesendturnier Baden-Württemberg

Die beiden besten Mannschaften der Junioren-Verbandsendrunde und die Siegermannschaft der Juniorinnen qualifizieren sich für die Teilnahme am Landesfinale Baden-Württemberg des VR-Talentiade-CUPs, das jeweils in einem anderen der drei baden-württembergischen Fußballverbände ausgespielt wird. Beim Landesfinale 2017 im südbadischen Bräunlingen (bei Donaueschingen) erreichten die Junioren des Karlsruher SC den zweiten Platz nach einer knappen 3:4 Niederlage im Finale (nach Sechsmeterschießen, nach regulärer Spielzeit 1:2) gegen den FV Ravensburg, während das zweite badische Team, die Spvgg Neckarelz, Siebter wurde. Noch besser machten es die D-Juniorinnen der TSG 1899 Hoffenheim, die das Landesendturnier gewannen.

Im Jahr 2018 wird das Landesfinale am Samstag, 10. März 2018 in der Waldseehalle der badischen Gemeinde Forst ausgetragen. Ausrichter ist der Badische Fußballverband zusammen mit dem Fußballkreis Bruchsal und dem FC Germania Forst.

Auf allen Ebenen werden von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg  Urkunden und Sachpreise für alle Spielerinnen und Spieler zur Verfügung gestellt.