VR-Talentiade-Cup: Finalteams aus Baden

Zurück
21. Februar 2017, Karlsuhe

Start-Ziel-Sieg für den KSC

Die Jungs des Karlsruher SC zeigten sich schon in der Vorrunde in Torlaune und marschierten mit 12 Punkten und 22:1 Toren ins Halbfinale. Dahinter qualifizierte sich der 1. CfR Pforzheim. Ebenfalls ungeschlagen, aber mit der Hälfte an Toren zog die SpVgg Neckarelz ins Halbfinale, dahinter landete der VfB Eppingen. Weitere fünf Treffer buchte der KSC im Spiel gegen den VfB Eppingen auf sein Konto und stand hochverdient im Finale. Neckarelz tat sich da schon schwerer und besiegte den CfR erst im 6-Meter-Schießen mit 3:1. Der Lauf der Karlsruher Jungs endete auch im Endspiel nicht: Mit einem glatten 4:0 holten sie sich den Sieg im VR-Talentiade CUP. Die Meistertafel und Medaillen überreichten Rouven Ettner, bfv-Vizepräsident Torsten Dollinger und Klaus Zimmermann.

Platzierungen:

1. Karlsruher SC
2. SpVgg Neckarelz
3. 1. CfR Pforzheim
4. VfB Eppingen
5. MFC Phönix
5. SV Sandhausen
7. SG Götzingen/Altheim/Schlierbach
7. VfB Bretten
9. FV Lauda
9. JF Ravenstein

 

Der Badische Meister der D-Junioren qualifiziert sich für das Baden-Württemberg-Finale des VR-Talentiade CUPs.

1899 Hoffenheim dominiert

Aus der Vorrunde gingen TSV Amicitia Viernheim und die TSG 1899 Hoffenheim als Gruppensieger hervor und bekamen es im Halbfinale mit TuS Mingolsheim und VfB Bretten zu tun. Ein Tor reichte den Mingolsheimer Mädels zum Sieg über Viernheim und dem Einzug ins Finale. Hoffenheim gewann mit 2:1 gegen den VfB Bretten. Das Finale war dann eine ganz klare Sache: Vier schnelle Tore für die TSG und schon war der Sieg in der Tasche.

Rouven Ettner, bfv-Vizepräsident Jürgen Galm, Klaus Zimmermann, Vorsitzender des Fußballkreises Buchen und als Vertreter der Volksbanken Raiffeisenbanken Helmut Kappes ehrten die Siegerinnen, verteilten die Medaillen und überreichten die Meistertafel.

Platzierungen:
1. TSG 1899 Hoffenheim
2. TuS Mingolsheim
3. VfB Bretten
4. TSV Amicitia Viernheim
5. VfB Gartenstadt
5. FC Viktoria Hettingen
7. SG HD-Kirchheim
7. SpVgg Durlach-Aue

 

Der Badische Meister qualifiziert sich für das Baden-Württemberg-Finale des VR-Talentiade CUPs.
Quelle /Bilder: Badischer Fußballverband