VR-Talentiade-Sichtung
19. Februar 2020

Mächtig was los war bei der VR-Talentiade-Sichtung Leichtathletik in der Ulmer Messehalle. 120 Kinder aus sieben Schulen kämpften in fünf Disziplinen um den Tagessieg für ihre Schule und um ein Ticket fürs Talentteam, das Ulm/ Neu-Ulm beim Landesfinale im Juli in Calw vertritt. Insbesondere die Weitsprung- und die Pendelstaffel wurden von  ohrenbetäubendem Anfeuerungs-Lärm begleitet. Als Sieger ging bei dem Team-Wettkampf aus Sprints mit und ohne Hürden, Heulerwurf und den beiden Staffeln dieses mal souverän die Erich-Kästner-Schule Ludwigsfeld hervor. Die Ulmer Zehnkämpfer um die „Internationalen“ Mathias Brugger und Tim Nowak brachten die Stimmung bei ihrer Show-Einlage zum Siedepunkt und waren anschließend umringt von kleinen Autogrammjägern. Die Ludwigsfelder stellten mit Semi Gülteslar und Ismail Awad auch die stärksten Mehrkämpfer. Bei den Mädchen konnte Claudia Grasnick als Ulmer Vertreterin der Volksbanken-Raiffeisenbanken, die jährlich 25.000 Kindern in sieben Sportarten das Talentiade-Erlebnis ermöglichen, Ella Trompler (Jörg-Syrlin-Schule) als Toptalent ehren.

Die Platzierungen:

Teams: 1. Erich-Kästner-Schule Ludwigsfeld, 2. Regenbogenschule Ulm, 3.Jörg-Syrlin-Schule Ulm und Grundschule Eichenplatz.

Mehrkampf Mädchen: 1. Ella Trompler (Jörg-Syrlin-Schule), 2. Garoub Awad (Ludwigsfeld), 3. Jana Mashhour (Eichenplatz).

Mehrkampf Jungen: 1. Semi Gülteslar und Ismail Awad (Ludwigsfeld), 3. Saleem Muslaji (Regenbogenschule).

Datum

19. Februar 2020

Beginn

9:00 Uhr

Partnerbank

Volksbank Ulm-Biberach eG
www.volksbank-ulm-biberach.de

Verein

SSV Ulm 1846
www.leichtathletik-ulm.de

Sportstätte

Messehalle
Thalfinger Straße
89073 Ulm