VR-Talentiade-Sichtung
6. April 2019

Die Walzbachhalle Weingarten war Austragungsort der ersten Runde der VR-Talentiade im Handball

Die Walzbachhalle in Weingarten war am Samstagnachmittag von Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2008/09 bevölkert, die im Rahmen der VR Talentiade um das Weiterkommen kämpften. Insgesamt gingen elf Mannschaften von den Vereinen Turnerschaft Durlach, TSV Rintheim, HSG Walzbachtal und der gastgebenden SG Stutensee-Weingarten an den Start.

„Die von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit sieben Sportfachverbänden (Handball, Tennis, Fußball, Leichtathletik, Turnen, Ski und Golf, d.R.) durchgeführte VR-Talentiade richtet sich speziell an junge Talente. Allen Kindern winken bei jeder Stufe Geschenke und richtig viel Spaß. Als Belohnung für die 20 talentiertesten Kinder der VR-Talentiade 2019 winken spannende Belohnungsveranstaltungen. Die VR-Talentiade besteht aus drei Stufen. Die erste Stufe wird im Handballkreis Kreis in drei Veranstaltungen durchgeführt. Dazu gehörte auch der Samstagnachmittag in Weingarten. Die Teilnahme an der VR-Talentiade ist für alle Vereine im Verbandsgebiet, die mit Mannschaften der E-Jugend am offiziellen Spielbetrieb gemeldet sind, verpflichtend.“ erklärte Anja Farischon, die Verantwortliche für den Kinderhandball in der SGSW, die allgemeinen Bestimmungen dieses Wettbewerbes. Sie führte weiter aus: „Auf jeder Veranstaltung im Kreis werden sechzehn Sieger ermittelt, die dann am 05. Mai am Bezirksentscheid in Bruchsal wieder an den Start gehen.“

In den letzten Jahren sind noch nie 88 Jungs und Mädchen an einem Kreisentscheid beteiligt gewesen, wobei das männliche Geschlecht mit 54 Teilnehmern noch zahlenmäßig die Nase vorne hatte. Fast zwei Stunden gingen die Kinder an den ausgewählten Stationen an den Start, in denen sie ihren Entwicklungsstand in Koordination, Kondition und technische Fähigkeiten im Handball unter Beweis stellen mussten.

Am Ende der Veranstaltung bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde und ein Präsent von der VR-Bank. Die zehn besten Jungs und die sechs besten Mädchen wurden namentlich genannt und dem anwesenden Publikum, das überwiegend aus Eltern, Großeltern und Freunden bestand, vorgestellt.

Unter den sechzehn Siegern befanden sich von den Gastgebern jeweils vier Jungs und Mädchen. Mit Luisa Eisenmann, die 70 Punkte erzielte, sowie Jona Himmelmann, der sich 68 Punkte erarbeitete, stellte die SGSW auch die Tagesbesten. Außer den Beiden kamen von Seiten der Gastgeber noch Anna Stankova, Sabrinne Panait, Tuana Dannenmaier, Max Kessel, Samuel Hablick und Elias Romero unter die besten Sechzehn.

Anja Farischon bedankte sich am Ende der Talentiade nicht nur bei allen Aktiven, sondern vor allem auch bei den vielen Helfern, die sich zwei Stunden sehr viel Mühe gaben. Ein besonderer Dank galt natürlich den Trainern der teilnehmenden Mannschaften und den Eltern der vielen Kinder, die mit ihrem Engagement einen wesentlichen Beitrag zu der Entwicklung der Talente beitragen. Frau Farischon vergaß natürlich die VR-Banken nicht, ohne deren Unterstützung solch ein Wettbewerb nicht möglich wäre. Der Handballkreis Karlsruhe drückt den Siegern für die nächste Runde ganz fest die Daumen.

Datum

6. April 2019

Beginn

14:00 Uhr

Partnerbank

Volksbank Stutensee-Weingarten eG
www.vb-stutensee-weingarten.de

Verein

SG Stutensee-Weingarten
http://sgsw.de/

Sportstätte

Walzbachhalle
Kanalstr. 61
76356 Weingarten