VR-Talentiade-Finale
7. Juli 2018

GOMARINGEN – Fix auf und neben der Bahn zeigten sich die Gastgeber aus Gomaringen beim WLV-Finale der VR-Talentiade 2018. Die Kids von Kirsten Gaiser-Dölker holten sich im heimischen Stadion Madach-Hägle letztlich unangefochten den dritten Sieg hintereinander. Und die vielen Helfer in Orange um Alexander Seeger sorgten dafür, dass das Programm mit Einmarsch, Mannschaftswettbewerb, Einzelfinals und Siegerehrung im Rekordtempo von nur drei Stunden absolviert wurde. Was viele der in der Leichtathletik neuen Eltern beeindruckte. So kann unsere Sportart auch sein.

„Orange“ Erfolge haben Methode

Das Vorjahresfazit kann nach dem Titel-Hattrick für die Gomaringer Auswahl nur wiederholt werden: Die „orangen“ Erfolge haben Methode, denn da wird nichts dem Zufall überlassen: Mit den größten Talenten aus 200 gesichteten Kindern wurde ausgiebig geübt, was sich vor allem in der Staffel und im Weitsprung zeigte, aber auch in den individualisierten Ablaufmarken. Entscheidende Vorteile gegenüber den gewiss nicht schwachen Teams aus Ludwigsburg, Ulm/ Neu-Ulm und Blaustein, die dicht gedrängt auf den Plätzen folgten. Großes Engagement zahlt sich aus.

„Da fühlt man sich richtig prominent“

Beim Einmarsch durch das Spalier der Gomaringer Helfer, unter denen auch einige Topathleten, wie Gianni Seeger oder Karolin Sauer waren, fühlten sich die Kinder „richtig prominent“, wie eins der Mädchen beeindruckt äußerte. Eine kurze Begrüßung durch Bürgermeister Steffen Hess, ein fetziges Aufwärmprogramm mit Alexander Seeger und schon ging es an die Stationen, die im Rundlauf in einer Stunde absolviert wurden: 20 m-Sprint, 40 m-Hürdensprint, Weitsprung und Heulerballwurf wurden von den 9 Teams ohne große Wartezeiten durchlaufen, und auch die anschließenden stimmungsvollen Staffelläufe gingen reibungslos vonstatten. Nach drei Stunden war sogar schon die Siegerehrung durch, die vom Marketingleiter der Volksbank Tübingen, Alexander Pahl, und vom Jugendwettkampfwart des WLV, Johannes Lohrer, durchgeführt wurde. Für die große und großzügige Unterstützung durch den Sponsor Volks- und Raiffeisenbanken, die Gemeinde Gomaringen und den örtlichen TSV sei an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön gesagt.

Spannende Einzelfinals

In der Pause bis zur Siegerehrung machten die besten Sprinter, Springer und Werfer des Team-Wettbewerbs ihre Sieger ausmachten, die die Leichtathletik 2019 beim VR-Talentteam-Wochenende vertreten dürfen. Hier überraschte Team Gomaringen mit zwei Wurfsiegen für Kalle Gaugisch, der den Heulerball auf 44 Meter hinausbeförderte, und Maria Okropiridou. Die schnellsten Sprinter waren Destiny Obi (Ludwigsburg) und Tobias Baginski, die die 50 m in 7,8 bzw. 7,6 Sekunden bewältigten. Die größten Sätze machten Hannes Klecker (Ulm/ Neu-Ulm) mit 4,25 m und Blausteins Sophie Egle mit 3,78 m.

Datum

7. Juli 2018

Beginn

11:00 Uhr

Partnerbank

VR Bank Tübingen eG
www.vr-tuebingen.de

Verein

TSV Gomaringen
www.leichtathletik-gomaringen.de

Sportstätte

Stadion Madach-Hägle
Haydnstraße
72810 Gomaringen