VR-Talentiade-Auswahl (NEXT LEVEL)
22. Februar 2020

Strahlende Gesichter beim NEXT LEVEL – U10-Großfeldturnier, U9-Midcourtturnier und U8 Kleinfeldturnier der VR-Talentiade in Weil im Schönbuch

Und großes Tennis von den Jüngsten!

Am letzten Wochenende, Samstag 22. Und Sonntag 23.Februar, war es dann endlich soweit: die Anlage des Tennisclubs Weil im Schönbuch war fest in Kinderhand. Beim „NEXT LEVEL – U10-Großfeldturnier, U9-Midcourtturnier und U8 Kleinfeldturnier der VR-Talentiade“ wetteiferten 54 Mädchen und Jungen um die Plätze. Bei der Gruppe U8 spielten 5 Jungs und 6 Mädchen, bei den U9 waren es 12 Jungen und 8 Mädchen und bei den U 10 dann 12 Jungs und 11 Mädchen. Wenn man jetzt noch pro Kind die Eltern oder Großeltern dazu rechnet, dann kam die Tennisvorhalle an ihre Kapazitätsgrenzen! Die Veranstaltung, eine von a. 12 Veranstaltungen dieser NEXT LEVEL – Turnierserie der VR-Talentiade, fand zum ersten Mal in Weil im Schönbuch statt. Auch hier waren wieder viele freiwilligen Helfer im Einsatz, ohne die wir eine solche Veranstaltung nie stemmen könnten. Vielen Dank an alle die sich diesen beiden Tagen engagiert haben!
Die Veranstaltung, wie der Titel ja schon sagt, wurde von den Volks- und Raiffeisenbanken, in Weil ist das die Genoba, kräftig unterstützt. Herr Reiner Schäfer, Vorstand der Genoba und Marcel Schmitter, einer der Finanzassistenten der Genoba, nahmen an den beiden Tagen die Siegerehrungen vor. Sie bedankten sich bei den Jugendlichen für die tollen Leistuntgen:“ Wir konnten über das gesamte Turnier hinweg spannende Spiele beobachten“, so das Fazit von Reiner Schäfer und Marcel Schmitter. Bei den abschließenden Siegerehrungen übergaben sie die Preise an die glücklichen Sieger. Auch die nächsten platzierten erhielten eine Urkunde und auch kleine Geschenke. Die Mädchen griffen mehrheitlich nach den Flip Flops, die Jungs zu den Smart Phons, alles sehr praktische Radiergummis!
„Mit der VR-Talentiade leisten die Volksbanken Raiffeisenbanken einen wichtigen Beitrag zur Talentförderung“, erläuterte Reiner Schäfer den anwesenden Zuschauern. Die dabei notwendigen Mittel kommen z.B. aus dem Gewinnsparprogramm der Volksbanken, bei dem ein Teil direkt in die Sportförderung fließt. Auch die Verantwortlichen des Tennisclubs waren sehr zufrieden: „Die Kinder und Jugendliche haben Spaß am Tennisspielen. Das sieht man! Und wir sind stolz darauf, dass Weil im Schönbuch einer von rund 35 Veranstaltungsorten der Sportart Tennis in Baden-Württemberg ist und dabei haben wir mit der Genoba einen verlässlichen Partner.“

Noch ein Wort zu den Ergebnissen:
U8:
Bei den Jungen U8 setzte sich Yannick Koch, TV Buocher-Höhe mit 4:0 Matches durch.
Bei den Mädchen siegte Anna Knorr vom TK Bietigheim.
U9:
Bei der Gruppe U9 waren wir alle gespannt auf das Abschneiden unseres Lokal Matadors Fabio Wörner gespannt. Mit einem Ergebnis von 5:2 gegen Eric Eliseev vom TF Lienzingen konnte er alle Erwartungen erfüllen!
Bei den Mädchen spielten zwei Gruppen, das Endspiel gewann Cornelia Huber vom TA SSV Dettensee mit 5:2 gegen Livia Coopmans TC Tübingen.
U10:
In einem sehr engen Match gewann Lorenzo Rauner gegen Marcel Krieg.
Bei den Mädchen war Delia Weinmann erfolgreich gegen Anastasia Vasylenko.

Man sieht, der Tennisclub Weil im Schönbuch kann nicht nur große Turniere wie die Ausrichtung der Internationalen Württembergischen Meisterschaften beim Schönbuch Cup, nein, sie können auch „kleine Turniere“ erfolgreich durchführen.

Datum

22. Februar 2020

Partnerbank

Genossenschaftsbank Weil im Schönbuch eG
www.genoba-weil.de

Verein

TC Weil im Schönbuch
www.tennisclub-weil.de

Sportstätte

TC Weil im Schönbuch
Tübingerstraße 82
71093 Weil im Schönbuch