NEXT LEVEL – Turnierserie der VR Talentiade
27. Februar 2022

Nachwuchstalente schnuppern Turnierluft
Im Rahmen der Next Level-Turnierserie der VR-Talentiade kämpften die Junioren und Juniorinnen der Altersklassen U8, U9 und U10 um die Titel des WTB-Bezirks-Cup.

Gespielt wurde in der zuschauerfreundlichen Tennishalle in Schwieberdingen. Das Turnier zeichnete sich mit allen Teilnehmer:innen und Familien durch ein faires und harmonisches Miteinander aus.

In der Altersklasse U8 der Junioren gewann Bruno Hausmann (TC Ludwigsburg) gegen Philipp Bolle (TC Weinsberg) 4:0; 4:0. Die 3. Plätze erreichten Johanna Bär und Alexander Kaus (beide vom TC Ludwigsburg). Da der Wettbewerb der Juniorinnen in dieser Altersklasse nicht zustande kam, durfte Johanna Bär bei den Junioren mitspielen.

In der Altersklasse U9 konnte Elias Hochmuth (TC Lauffen) die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Jakov Bauer (TC Ditzingen) verlor das Finale mit 2:4; 2:4.

Mikail Cehri (TC Sulmtal) und Stefan Daniel Soare (TC Ditzingen) wurden Dritter.

Anna Knorr (TK Bietigheim) gewann alle drei Gruppenspiele und holte sich vor Filippa Kleinholz (TC Ludwigsburg) den Sieg in der Altersklasse U 10 der Juniorinnen.

Die Junioren U 10 spielten in drei Vierergruppen um den Titel. Die drei Gruppensieger und der beste Zweite zogen in die Endrunden ein. Hier ging es dann auf sehr hohem Tennisniveau zur Sache.

Das erste Halbfinale bestritten Feres Nasr (SPG FV/TV Markgröningen) und Maxime Stephan (TC Ludwigsburg), welches Feres deutlich mit 4:2; 4:0 für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Halbfinale standen sich  Gabriel Keck (TC Obersulm) und Andrei Tarba (TC G.-W. Ilsfeld) gegenüber. Den 1. Satz holte sich Andrei mit 4:1, der 2. Satz war nervenaufreibend, nach mehrmaligem Einstand konnte Andrei schlussendlich auch diesen Satz mit 5:3 für sich entscheiden.

Das Finale gewann Feres Nasr ungefährdet mit 4:2; 4:1 gegen Andrei Tarba und holte sich den Titel in seiner Altersklasse.

Zusammenfassend konnten Turnierleiterin Martina King und Turnierleiter David King eine positive Turnierbilanz ziehen. Ein Dank geht auch an die beiden Jugendspieler vom TC Asperg,  Johannes Buttig und Leonard Kraus, die beim Turnier mitgeholfen haben.

Ein Wehrmutstropfen war die geringe Anzahl der Meldungen insgesamt. Bei den Juniorinnen konnte lediglich der Wettbewerb U10 gespielt werden. Hier muss in Zukunft noch mehr in den Vereinen geworben werden.

Dass die Kleinsten den ganz Großen in nichts nachstehen, zeigte sich an einer kurzen Anekdote: Das Endspiel der Junioren U9 wurde auf Sonntagvormittag gelegt. Nach dem Halbfinale am Samstag meinte Jakov Bauer (er kommt aus Ditzingen, 7 km von Schwieberdingen entfernt): „Ich übernachte im Hotel, so machen es alle großen Tennisspieler. Die fahren nicht nach Hause. Und Papa bezahlt.“

Datum

27. Februar 2022

Verein

WTB Bezirk A
www.wtb-tennis.de

Sportstätte

Tennishalle Schwieberdingen
Gröningerweg 12
71701 Schwieberdingen